Herzlich willkommen auf der Homepage der Grundschule Völklingen Haydnstraße

Endlich war es wieder soweit: Das legendäre Völkerballturnier der 4. Klassen hat stattgefunden!

Es gab pro Klasse eine Jungsmannschaft und eine Mädchenmannschaft. Die Mädchen haben jeweils gegeneinander gespielt und die Jungs. Jedes Spiel dauerte 15 min. Alle Spiele der Mädchen gingen tatsächlich unentschieden aus. Bei den Jungs waren die Ergebnisse etwas anders: Das 1. Spiel gewannen die Schäfer-Jungs gegen die Becker-Jungs. Das nächste Spiel haben die Wohlfahrt-Jungs dann gegen die Jungs von Frau Becker gewonnen. Also stand das Ergebnis schließlich fest:

1. Platz Jungs Frau Wohlfahrt
2. Platz Jungs Frau Schäfer
3. Platz Jungs Frau Becker

Auf dem Schulhof gab es einen großen Parcours (z. B. balancieren, Slalom, durch eine Gasse fahren, abbiegen und Zahl merken und am Ende jemandem sagen). Jedes Kind musste zwei Runden fahren und die bessere Runde hat gezählt. Wir mussten allerdings im Fahren auch mal einen Griff in die Hand nehmen und damit einen Kreis fahren. Das war ganz schön schwierig… Alle Kinder erhielten dann eine Teilnehmerurkunde. Es gab eine besondere Auszeichnung für die ersten drei Plätze. Die Kinder die unter sieben Fehler waren, bekamen auch noch eine Einladung zur Landesmeisterschaft.  

Wir lesen selbst:
Von 10:30 Uhr bis 13:30 Uhr hat das Lesecafe in der Turnhalle stattgefunden. Es gab Decken, Kissen und Teppiche. In der ganzen Turnhalle gab es auch viele Lichter, weil die Fenster verdunkelt waren. Man konnte sich Bücher ausleihen und Bücher mitbringen. Es gab Matten und sogar eine Höhle zum Lesen und Ausruhen.

Es wird vorgelesen:
Und natürlich wurden auch verschiedene Geschichten vorgelesen: Die Lehrer:innen waren die Vorleser. Jede viertel Stunde wurde gelesen. Das passierte in den Umkleiden der Turnhalle.
PS : Es war auch dort sehr gemütlich!

Kuchencafe:
Wenn man in die Turnhalle ging, gab es links vom Eingang Süßigkeiten wie Schokoladenkuchen, Cookies mit Smaties und Zitronenkuchen. Man konnte sich den ganzen Vormittag etwas zum Essen und Trinken holen wie Gemüse und Laugenstangen, Tee, Sprudel und Kakao.

Reporter: Ward ihr aufgeregt?
Klasse: Ja.

Reporter: Wie viele Fragen wurden euch gestellt?
Klasse: 5!

Reporter: Welche Fragen wurden euch gestellt?
Klasse: Mathe, Singen, Gedicht, Bienen, Zauber, Flöte, Witze.

Reporter: Durfte die ganze Klasse Fragen beantworten?
Klasse: Nein, wurden ausgewählt.

Reporter: Wie viele Fragen habt ihr richtig beantwortet?
Klasse: Alle!

Reporter: Wie viel Zeit hattet ihr zum Überlegen?
Klasse: So lang wir wollten.

Reporter: Was war, wenn eure Antwort falsch war? Habt ihr eine zweite Chance bekommen?
Klasse: War keine falsch.

Repoter: Wann konnte man euch im Radio hören?
Klasse: Montag und Freitag, um 15:50 Uhr. (in der Woche vom 22.04.24 bis zum 26.04.24)

Reporter: Wie viel Geld habt ihr pro richtige Antwort bekommen?
Klasse: 50€!

Reporter: Wie viele Moderatoren waren da?
Klasse: 1!

Reporter: Haben die Moderatoren euch gefallen?
Klasse: Ja!

Reporter: Wie kann man sich bewerben?
Klasse: Internetseite.

Bei unserem Sportfest gibt es neue Übungen!
Erst seit 2024 gibt es das „neue Sportfest“. Die Übungen sind jeweils für die Klassen 1-2 und 3-4 gleich.
Die Schülerzeitung wünscht viel Erfolg und viel Spaß beim neuen Sportfest!

Klassenstufen 1 und 2

Sprint:Jedes Kind muss aus Bauchlage und aus dem Hochstart 30m laufen.
Sprungparcours:Jedes Kind muss beidbeinig, mit Schrittsprüngen und einbeinig durch Reifen springen.
Wurf:Sie müssen in ein Tor werfen; ne nach Höhe bekommen sie bestimmte Punkte.
Dauerlauf:Sie müssen innerhalb von 7 Minuten so viele Runden laufen wie sie können.

Klassenstufen 3 und 4

Hindernissprint:Das Ziel ist es schnellstmöglich zu reagieren, starten, beschleunigen und die Hindernisstrecke bewältigen.
Weitsprung:Das Ziel ist es in die am weitesten entfernte Zone wie möglich zu springen.
Wurf:Jedes Kind hat vier Würfe. Je nach getroffener Zone gibt es unterschiedliche Punktzahl. Die Punkte werden zusammengezählt.
Parcours:Jedes Kind muss einen Laufpacour durchführen. Er besteht aus etwa 800 m.

Die Redaktion der digitalen Schülerzeitung 

Ramadan ist der 9. Monat des Islamischen Mondkalenders. Er dauert 29-30 Tage. Er beginnt, wenn die Sichel des Mondes nach dem Neumond zum ersten Mal wieder am Nachthimmel zu sehen ist. Es soll Muslim:innen daran erinnern, dass man für die alltäglichen Dinge wie Nahrung dankbar sein sollte.
Der Islam ist die 2. größte Religion der Welt. In der Fastenzeit wird von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang gefastet. Man darf in dieser Zeit nichts essen und Trinken. Am Abend ist Fastenbrechen. Man sollte nur 3/4 des Tellers Essen und 2 Lieter trinken.
Die Fastenzeit endet etwa nach 30 Tagen mit dem Zuckerfest. Kinder bekommen dann auch oft Geschenke oder Süßigkeiten.

Die Redaktion der digitalen Schülerzeitung

Auch in diesem Schuljahr besuchte unsere Grundschule das Kino "Thalia-Lichtspiele" in Bous. Die Vorfreude auf den gemeinsamen Film war sehr groß und Ende Januar war es endlich soweit. Am 31.01.2024 durften sich die Kinder "Checker Tobi und die Reise zu den fliegenden Flüssen" ansehen.
Die digitale Schülerzeitung hat den Film kurz zusammengefasst und berichtet darüber, wie gut er bei den Schüler:innen ankam. 

Filmkritik zu „Checker Tobi und die Reise zu den fliegenden Flüssen“

Inhalt:
Checker Tobi bekommt zuhause in Deutschland eine geheimnisvolle Schatztruhe, die er aber nicht alleine öffnen kann. Etwas später findet er heraus, dass seine alte Freundin Marina die Schlüsselträgerin ist. Also muss er seine beste Freundin aus der Kindheit finden und sich auf eine abenteuerliche Schnitzeljagd begeben.

Checker Tobi fliegt von Deutschland nach Vietnam. Er trifft dort eine Bekannte, die ihm bei seinem Abenteuer hilft. Zusammen wandern sie durch die berühmte Halong-Höhle. Marina finden die beiden dort aber noch nicht. Die Freunde reisen dann auf einem Segelboot weiter über das Meer und segeln sogar durch einen Sturm bis in die Mongolei. Tobis Bekannte erklärt ihm, dass es in der Mongolei keine gute Luft gibt und dass die Kinder in der Mongolei deshalb oft krank sind. Daraufhin übernachten die beiden Freunde bei einer netten Hirten-Familie, bevor ihre Reise in Brasilien gemeinsam mit Marina weitergeht.

Dort wollen sie die nächste Aufgabe lösen. Dazu besuchen sie den Amazonas-Regenwald und besuchen Einheimische. Auf einem sehr hohen Turm wird das Rätsel gelöst: Die fliegenden Flüsse sind die Luftströme und Luft ist das wichtigste, was wir alle brauchen.

Kritik:
Für unsere Kritik haben wir uns ein paar Fragen überlegt und einige Schüler:innen an der Schule gefragt. Hier sind ein paar Antworten:

1. Wie hat dir der Film gefallen ?
Der Film hat mir sehr gut gefallen aber manche fanden ihn auch zu lang.

2. Wie gut haben die Schauspieler gespielt?
Die Schauspieler waren auch gut. Man hat nicht gemerkt, dass sie eigentlich nur eine Rolle spielen.

3. Wie gut war der Hintergrund?
Das war kein Greenscreen, es war alles echt. Das war natürlich der Hammer, weil es so cool war, die Orte auch mal in echt zu sehen.

4. Wie gut hat die Filmmusik gepasst?
Die Filmmusik hat sehr gut gepasst. Aber es gab nicht so viele Stellen mit Musik.

Unser Fazit: Wir können den Film auf jeden Fall empfehlen! Viel Spaß beim Schauen!

Die Redaktion der digitalen Schülerzeitung

Unsere Kostümvorschläge für Kinder:

  • Harry Potter
  • Pirat
  • Ninja
  • Vampir
  • Zombie
  • Polizei
  • Astronaut 
  • Feuerwehr
  • Elf
  • Pizza
  • nicht als Lehrer :-)

Unsere Kostümvorschläge für Lehrer:innen

  • Pirat:in
  • Harry Potter
  • Biene
  • Löwe
  • Giraffe
  • Belle
  • Olaf

Was man dafür braucht:

  • Für Piraten:ninnen braucht man: Augenklappe, Schwert, Piratenkopftuch
  • Für Harry Potter braucht man: Brille, Umhang, Zauberstab
  • Für eine Biene braucht man: Flügel, Fühler, gelb/schwarzes Kostüm
  • Für einen Löwe braucht man: flauschiges Fell, Mähne
  • Für eine Giraffe braucht man: Fühler, gelbes Kostüm mit braunen Punkten
  • Für eine Belle braucht man: goldenes Kostüm, Flügel, Duttkissen 
  • Für einen Olaf braucht man: weißes Kostüm mit drei schwarzen Punkten, schwarzen Hut, orangefarbene Nase

Fasching in der Schule Haydnstraße

Fasching bei uns ist am Freitag, den 09.02.24. Alle die wollen, dürfen verkleidet kommen. Wir werden coole Aktivitäten machen und jede Klassenstufe darf zur Faschingsfeier in die Turnhalle. Wir spielen viele Spiele, frühstücken zusammen und machen eine Polonaise durch die ganze Schule. Viel Spaß bei der Feier! 

Die fünfte Jahreszeit

Wochenlang bereiten sich Karnevalsvereine und Tanzgruppen auf Fasching oder Karneval vor. Da sich die Karnevalszeit mittlerweile über mehrere Wochen/ Monate zieht, spricht man sogar manchmal von der „fünften Jahreszeit". Diese beginnt in den meisten Regionen am 11.11. um 11:11 Uhr und geht bis Aschermittwoch.
Faschings wird in einigen Bundesländern auch Karneval genannt. Die Ursprünge des Faschings liegen aber weit zurück: Die Germanen feierten im Frühling ein wildes Fest, um die bösen kalten Wintergeister zu vertreiben. Heute wird diese Zeit vor allem in Brasilien groß gefeiert. In Deutschland sind vor allem Mainz, Köln und Düsseldorf berühmt für ihren Karneval.

Die Redaktion der digitalen Schülerzeitung 

Die digitale Schülerzeitung hat an unserer Schule einen Malwettbewerb veranstaltet.
Alle Klassen konnten ein Bild ihres Klassentieres einreichen. Hier sehen Sie die Bilder der Gewinner:innen:

1. Platz
Das Wolfsrudel 

2. Platz
Die Walklasse 

3. Platz
Die Eisbärenklasse 

Interview mit der Gewinnerklasse:

Reporter: Warum hat ein Wolf eine Krone an?
Wolfsrudel: Das ist Akela, unser Klassentier.

Reporter: Was ist der rote Kreis über der Tanne?
Wolfsrudel: Das ist der Blutmond.

Reporter: Wer hatte die Idee, das Bild so zu malen?
Wolfsrudel: Wir haben das Bild aus allen Bildern, die wir zum Wolfsrudel gemalt haben, zusammengestellt.

Reporter: Was bedeutet es, in einem Wolfsrudel zu sein?
Wolfsrudel: Wir halten zusammen. Wir sind ein Team.

Reporter: Was ist das Besondere am Wolfsrudel?
Wolfsrudel: Jeder einzelne Schüler! Und Frau Kissel, sie ist die beste Lehrerin!

Reporter: Ihr habt gegen alle anderen Teilnehmer gewonnen. Wie fühlt ihr euch als Gewinner?
Wolfsrudel: Cool und fröhlich!

Die Redaktion der digitalen Schülerzeitung 

Das Sportfest
An unserem Sportfest nehmen die 1., 2., 3. und die 4. Klassen teil. Wir gehen alle zusammen auf den Sportplatz. Dort gibt es dann den 800m Lauf, den Sprint, das Weitwerfen und den Weitsprung!
Das Sportfest ist dieses Jahr am 02.05.2024.

Wandertag
Der Wandertag ist am 3 Mai. Mit der ganzen Schule gehen wir dann nach draußen. Wir verbringen den Tag zum Beispiel im Tierpark und füttern dort die Rehe oder wir machen ein Picknick und jeder nimmt etwas zum Essen mit.
Wir hoffen, dass ihr auch dieses Jahr viel Spaß habt!

Völkerballturnier
Am Völkerballturnier nehmen nur 3. und 4. Klassen teil. Nacheinander werden alle Teams gegeneinander antreten. Wir spielen bis die Zeit um ist.
Letztens Jahr musste der Verlierer eine Pizza spendieren. Mal sehen, was dieses Jahr passiert.

Der Waldlauf
Der Waldlauf ist ein Fest, bei dem die Kinder laufen und Geld sammeln. Jede Runde im Wald ist 2km lang und man läuft so lange man kann. Es gibt beim Waldlauf auch immer etwas zum Essen und Trinken (z. Bsp. Brezeln und Wasser). Das ist immer ein anstrengender und toller Tag!

Die Projektwoche
Letztes Jahr hatten wir einen Tag lang ein tolles Trommelprojekt. Dieses Jahr lernen wir nun eine ganze Woche lang trommeln. Dazu kommen extra Profis zu uns. Wir freuen uns schon sehr!

Die Redaktion der digitalen Schülerzeitung 

In der Adventszeit gibt es viele schöne Rituale. Das Wort „Advent“ bedeutet „Ankunft“ und meint die Wochen vor Weihnachten. In der Schule machen alle Klassen zu dieser Zeit etwas Besonderes. Viele haben Adventskalender, einen Adventskranz oder Weihnachtswichtel. Was das alles ist, erklären wir euch jetzt.

Der Weihnachtswichtel
Ein Weihnachtswichtel ist ein Wichtel der am 1. Dezember auftaucht und hinter einer Tür verschwindet. Er ist immer dabei, erzählt von seinen Erlebnissen und hält die Kinder mit Steichen auf Trab. Der Wichtel ist oft dabei seine Tür zu schmücken. Wir in der Schülerzeitung vermuten, dass der Weihnachtswichtel auch für den Weihnachtsmann und das Christkind arbeitet.

Der Adventskranz
Der Adventskranz ist eine 180 Jahre alte Erfindung. An jedem Sonntag wird eine Kerze angezündet und er hat 4 Kerzen. Er wurde von einem Pfarrer Namens Johann Hinrich Wichern erfunden, um den Kindern das warten leichter zu machen.

Der Adventskalender
Der Adventskalender wurde vor 150 Jahren erfunden. Immer im Dezember darf man ein Türchen öffnen. Es gibt insgesamt 24 Türchen. Früher war der Kalender nur mit Bildern gefüllt. Heutzutage ist der Kalender oft mit Schokolade oder kleinen Spielzeug gefüllt.

Die Schülerzeitung wünscht allen frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

Die Redaktion der digitalen Schülerzeitung 

Die Schülerzeitung hat ab jetzt einen Briefkasten.

Wenn ihr Fragen habt oder Ideen für einen Bericht, könnt ihr es aufschreiben und den Zettel in den Briefkasten werfen. Er steht vor der Tür von Frau Rech (Container, Klasse 1.3).

Die Redaktion der digitalen Schülerzeitung 

Chor AG

Reporter: Was singt ihr gerne?
AG: Das Begrüßungslied und „Dir gehört mein Herz“ (andere Lieder üben wir erst noch).

Reporter: Mit welchen Instrumenten spielt ihr?
AG: Wir benutzen im Moment nur unsere Stimme.

Reporter: Welcher Disneyfilm ist euer Favorit?
AG: Die Eiskönigin.

Reporter: Welches Lied würdet ihr besonders gerne singen?
AG: Das Lied aus Eiskönigin.

Reporter: Von welchen Dinseyfiguren möchtet ihr gerne singen?
AG: Elsa, Lilo und Stich und Herkules.

Reporter: Gefällt euch diese AG?
AG: Ja.

Reporter: Was lernt ihr gerade?
AG: Bewegungen und ein neues Lied.

Turn AG

Reporter: Was macht ihr gerade in der AG?
AG: Wir turnen und üben den Strecksprung

Reporter: Was macht euch Spaß?
AG: Turnen und dass wir laufen.

Reporter: Was wollt ihr noch lernen?
AG: Rad ohne Hände und Salto rückwärts.

Reporter: Habt ihr einen Auftritt?
AG: Das ist nicht geplant.

Reporter: Was gefällt euch nicht an der AG?
AG: Dass es keine Steckpferde gibt.

Reporter: Frau Sehr, wie sind Sie auf die AG gekommen?
Frau Sehr: Weil ich gerne Sport mache und weil wir leider nur so wenig Sport in der Schule haben.

Entspannung AG

Reporter: Was macht ihr in der AG?
AG: Wir entspannen uns und hören immer Musik.

Reporter: Wie fühlt ihr euch in die AG?
AG: Wir fühlen uns gut.

Reporter: Wie oft ist die AG?
AG: Immer montags, aber es gibt zwei Gruppen.

Reporter: Was hat euch besonders gut gefallen?
AG: Als wir ein Mandala gemalt haben.

Reporter: Wie kann man sich denn entspannen?
AG: Du kannst zum Beispiel Musik hören, etwas malen oder durchatmen.

Reporter: Was wollt ihr noch lernen?
AG: Ich möchte noch Entspannungsspiele kennenlernen.

Mediatoren AG

Reporter: Was machst du gerne in der AG, Frau Sonntag?
Frau Sonntag: Ich bringe den Kindern das Streitschlichten bei und bilde sie aus. Es gefällt mir gut.

Reporter: Wie gefällt es euch in der AG?
AG: Sehr gut, weil wir ausgebildet werden.

Reporter: Wer ist in der AG?
AG: Ella ,Max, Lea, Greta, Ömer, Henrik, Emma, Mara, Mia, Mira.

Reporter: Was ist ein Mediator?
AG: Ein Mediator ist ein Kind, zu dem andere Kinder hingehen können wenn sie Streit haben. Er schlichtet den Streit.

Reporter: Wann seid ihr fertig mit der Ausbildung?
AG: Am 20.11.2023 haben wir unsere Urkunden bekommen.

Die Redaktion der digitalen Schülerzeitung

Der Adventsbasar ist wie ein Weihnachtsmarkt in der ganzen Schule. Er findet immer an einem Nachmittag in der Adventszeit statt.

In der Küche gibt es dann leckere Leckereien zum Essen und Trinken.

In den Klassen werden selbst gebastelte Dinge verkauft. In jeder Klasse gibt es aber etwas anderes zu kaufen. Die Kinder haben auch dieses Jahr viele schöne Sachen gebastelt. Zum Beispiel gab es Tonengel, Bestecktaschen, Seifen, Lampen, Müsli, Dekoration und leckeres Gebäck. Außerdem ist alles weihnachtlich geschmückt.

Der Adventsbasar ist jedes Jahr ein tolles Event! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Die Redaktion der digitalen Schülerzeitung

Auch in diesem Jahr durften sich die Kinder und Lehrer:innen der Grundschule Haydnstraße das Weihnachtsmärchen im Saarbrücker Staatstheater ansehen. "Der Lebkuchenmann“ weckte in den Schüler:innen große Vorfreude. Gespannt folgten die Kinder der Geschichte vom Lebkuchenmann, seinen Freunden Herrn Salz, Frau Pfeffer, Herrn von Kuckuck und dem alten Tee Beutel. Voller Begeisterung traten die kleinen und großen Zuschauer:innen in diesem Jahr den Rückweg zur Schule an. Auch einige Tage nach dem Theaterbesuch gab das Theaterstück weiterhin Anlass zum Plaudern und Lachen.

Im Rahmen eines schulinternen Malwettbewerbs entstanden in diesem Jahr zahlreiche Bilder zum Märchen. Insgesamt sechs Bilder haben gewonnen:

 

Klassenstufe 1/2:

Klassenstufe 3/4:

Auch in diesem Jahr haben viele Kinder und ihre Eltern an der Aktion "Tulpen für Brot" teilgenommen. Hierbei kam ein Spendenbetrag von 240€ zusammen. Die Spenden kommen unter anderem bedürftigen Kindern in Burundi sowie krebskranken Kindern zugute. Ein weiterer Teil geht an Orang-Utan-Waisen auf Borneo.

Das Team der Grundschule Völklingen Haydnstraße bedankt sich bei allen, die in diesem Jahr bei der Aktion mitgemacht haben!

Wir freuen uns, wenn auch beim nächsten Mal wieder viele Familien dabei sind!

Nachdem wir im letzten Schuljahr die Viertklässler:innen mit gemischten Gefühlen verabschiedet haben, war zu Beginn des neuen Schuljahres die Vorfreude auf die Schulneulinge bereits am frühen Morgen sehr groß.

Frau Hellwig empfing die neuen Erstklässler:innen nach dem Schulgottesdienst an der Grundschule Haydnstraße festlich mit einer kurzen Ansprache. Auch die Zweitklässler:innen begrüßten die Schulneulinge mit zwei Liedern, bevor die Klassenlehrerinnen ihre neuen Schüler:innen aufriefen und in ihre neunen Klassenräume mitnahmen.

Das Team der Grundschule Haydnstraße heißt alle Erstklässler:innen herzlich an unserer Schule willkommen. Es wünscht auch allen ehemaligen Viertklässler:innen einen guten Start an der weiterführenden Schule!

In diesem Schuljahr hat die Grundschule Haydnstraße zum ersten Mal am SpoSpiTo-Bewegungs-Pass teilgenommen.

Unser Ziel war es, mehr Bewegung in den Schulalltag einzubauen. Neben einem umweltbewussten Verhalten und mehr Sicherheit im Straßenverkehr durch einen übersichtlicheren Bring- und Holverkehr gibt es viele weitere Vorteile für die Kinder

Viele Schüler:innen haben sich der Herausforderung gestellt und ihren Schulweg oder den Weg zur Bushaltestelle zu Fuß, mit dem Tretroller bzw. Fahrrad zurückgelegt. Letzte Woche haben alle Kinder mit einem vollen Bewegungspass für ihr Durchhaltevermögen eine SpoSpiTo-Urkunde erhalten. Zudem haben sie automatisch an einer Verlosung teilgenommen. An unserer Schule gab es insgesamt drei glückliche Gewinner:innen.

Das Team der Grundschule Haydnstraße gratuliert allen Schüler:innen, die insgesamt 20 Unterschriften gesammelt haben! Wir freuen uns über jedes Kind, das weiterhin seinen Schulweg selbstständig zurücklegt.  

Anfang Juni nahmen die Kinder der Grundschule Haydnstraße wieder an den Bundesjugendspielen teil und stellten ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis. An diesem Morgen startete die gesamte Schule mit gemeinsamen Aufwärmübungen, bevor alle Schüler:innen beim Laufen, Sprinten, Springen und Werfen ihr Bestes gaben.

Letzte Woche erhielten alle Kinder für ihre Leistungen ihre Urkunden. Dabei wurden insgesamt 18 Schüler:innen im feierlichen Rahmen eine Ehrenurkunde verliehen. Herzlichen Glückwunsch!

Es ist schon eine Weile her, dass die Schüler:innen der Grundschule Haydnstraße beim diesjährigen Waldlauf ihr Bestes gegeben haben. An diesem Tag haben sie zusammen 2978 km zurückgelegt und dabei insgesamt 5213,15 € Spenden gesammelt.

An dieser Stelle bedankt sich das Team der Grundschule Völklingen Haydnstraße ganz herzlich bei allen Kindern, Helfer:innen und Sponsor:innen!

Ein Teil dieser Spenden ging an die Kindertraumaambulanz der SHG Kliniken Sonnenberg in Saarbrücken. Dazu besuchte uns am Donnerstag, den 06.07.23, die Leitende Psychologin Andrea Dixius. Feierlich wurde eine Spende in der Höhe von 2000,- € an sie übergeben. 

Im Mai fand an unserer Schule der Aktionstag "Trommelzauber" statt. An diesem Tag lautete das Motto "Ran an die Trommeln!".

Am Morgen bekamen alle Kinder und Erwachsene eine Trommel an die Hand und schon ging es los! "Professor" Soukou sorgte mit einer bunten Mischung aus einfachen Rhythmen, witzigen Tänzen und mitreißenden Liedern dafür, dass die gesamte Schulgemeinschaft wahrhaftig von den Trommeln verzaubert war. 

Am Nachmittag nahm der Trommelzauberer die Schüler:innen, Lehrer:innnen und Familien der Kinder mit auf die musikalische Fantasiereise ins Trommelzauberdorf "Tamborena". Beim Mitmach-Konzert konnten alle Gäste großartigen Trommel-Rhythmen lauschen und die Kinder als Gazellen, Giraffen, Elefanten und Affen tanzen sehen. 

Alle, die bei diesem Aktionstag dabei waren, hatten sehr viel Spaß! Auch an den Tagen danach haben die Kinder weiterhin die gelernten Lieder voller Freude gesungen. 

Die gesamte Schulgemeinschaft der Grundschule Haydnstraße bedankt sich herzlich beim Trommelzauber-Team, vor allem Herrn Soukou, für diesen gelungenen Tag!